Wohnraum für Flüchtlinge

Mit über 10.000 betreuten Wohnungen sind wir als MWG die größte Wohnungsgenossenschaft Sachsen-Anhalts. Aus diesem Grund prüfen wir derzeit alle Möglichkeiten, ukrainischen Flüchtlingen mit Wohnraum helfen zu können. Zeitnah werden das bis zu 50 Wohnungen sein, die wir zur Verfügung stellen und der Stadt zur Vermittlung anbieten. Je nach Bedarf versuchen wir, weiteren Wohnraum zur Verfügung zu stellen. Thomas Fischbeck, Vorstand der MWG: „Es ist unfassbar, dass sich im 21. Jahrhundert und mitten in Europa zehntausende Frauen und Kinder auf die Flucht aus ihrer Heimat begeben müssen. Solche Bilder schmerzen, sie brennen sich in unsere Seelen ein.“

    Weiterlesen Wohnraum für Flüchtlinge

Ein Salat für viele Gelegenheiten

Heute präsentiert Gerlinde Rojek, Mitarbeiterin der MWG-Stiftung, eines ihrer Lieblingsrezepte: Spaghetti-Salat zum Nachkochen.

Zutaten für 4 Personen:

  • 750 g geschälte Tomaten mit Saft oder passierte Tomaten aus der Dose
  • 2 mittelgroße Zwiebeln
  • 24 gefüllte Oliven
  • 50 g gehackte süße Mandeln
  • reichlich Oregano getrocknet und gerebelt
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • 6 EL Olivenöl
  • je eine Prise Zucker, Salz, Pfeffer
  • 500 g Spaghetti
  • reichlich Petersilie
    Weiterlesen Ein Salat für viele Gelegenheiten

Der neue Kollege

Der neue City-Master der MWG-Service GmbH ist ein Multitalent: Er kann fegen und wischen, bürsten und mähen, Hecke schneiden und Laub aufnehmen, mulchen und streuen. Die Hausmeister sind begeistert, denn nun haben sie mehr Zeit für unsere Bewohner.

Das Fahrzeug ist ein wahrer Alleskönner! Ob Grundstücks-, Sportplatz- oder Anlagenpflege: Dank des „One for All“-Ansatzes steht das Gefährt mithilfe vieler verschiedener An- und Aufbaugeräte für jeden Einsatz zur Verfügung. Bei der MWG wird es zum Kehren von Gehwegen, Parkflächen und Parkhäusern eingesetzt. Aber auch zum Rasenmähen, Heckeschneiden, Laubaufnehmen, Wischen, Mulchen und für den Winterdienst (Fegen, Streuen) ist der City-Master geeignet. Die „Wundermaschine“ kommt übrigens aus der letzten übrig gebliebenen DDR-Fahrzeugschmiede – dem „Multicar“-Werk, das heute zu Hako gehört.

    Weiterlesen Der neue Kollege