Sparen mit dem MWG-Mieterticket

Als erstes Wohnungsunternehmen der Stadt sicherte sich unsere Genossenschaft für ihre Mitglieder attraktive Preisvorteile bei den Magdeburger Verkehrsbetrieben. Ab sofort steht das „MWG-Mieterticket“ zur Verfügung. Insgesamt 120 Euro im Jahr sparen Mitglieder, wenn sie sich dafür entscheiden. Aktuell nutzen 2.000 MWG-Mitglieder ein MVB-Abo.

Dies gilt sowohl für die Persönliche Abo:Monatskarte (Mieterticket Basis) als auch für die Premium Abo:Monatskarte (Mieterticket Premium) der MVB. Damit erhalten MWG-Mitglieder das Mieterticket Basis für monatlich 35,21 Euro und das Mieterticket Premium für monatlich 43,20 Euro (Preise gelten für die Preisstufe Magdeburg). Das Premium-Abo ist übertragbar und gilt am Wochenende für Fahrten mit der Familie im gesamten Verbundgebiet.

    Weiterlesen Sparen mit dem MWG-Mieterticket

NEU: Kunstsäule im Domviertel

Eine Litfaßsäule als Kunst- und Kultursäule mit 3D-Effekt – das ist wirklich neu in Magdeburg. Im Breiten Weg geben die MWG und die Wohnungsbaugenossenschaft Otto von Guericke Kunst- und Kulturschaffenden kostenfrei die Möglichkeit sich zu präsentieren. Gerade in Pandemie-Zeiten eine große Unterstützung.

    Weiterlesen NEU: Kunstsäule im Domviertel

Viele gute Gründe…

Gerhard Unger ist seit 40 Jahren MWG-Mitglied. Und er hat eine Vita, wie sie viele Magdeburger haben: In der Stadt geboren, Maschinenbau studiert, im MAW gearbeitet und mit der Familiengründung eine AWG-Wohnung bezogen. Zu Zeiten also, wo das Haus noch gar nicht fertig oder die Wohnung nicht wohnlich war. Der heute 80-Jährige erlebte das 1980: „Wir wollten nicht länger in einer Wohnung mit mehreren Parteien leben, sondern unser eigenes Reich haben.“ Im 1958 fertiggestellten Neubau der AWG „MAW“ in der Lutherstraße wurde die Wohnung einer Frau mit zwei Katern frei. „Der Geruch war nur mit einer Komplettrenovierung zu vertreiben,“ erinnert sich Gerhard Unger. Inklusive Fenster und Innentüren abschleifen, neu streichen, komplett tapezieren und das alte Ofenfundament mit Hammer und Meißel bearbeiten – natürlich alles in Eigeninitiative.

    Weiterlesen Viele gute Gründe…

Vor Ort: Neubau, Modernisierung, Engagement

Als größte Wohnungsgenossenschaft Sachsen-Anhalts setzen wir seit Jahren Akzente in der Stadtentwicklung – in der Innenstadt Magdeburgs und in den Stadtteilen. Trotz Corona bleibt es dabei. Mit dem Luisencarré (Foto) entsteht das erste Hochhaus seit der Wende.

Aufsichtsratsvorsitzende Marion Hannebohm und MWG-Vorstandssprecher Thomas Fischbeck

In den letzten Jahren hat die MWG rund 650 Wohnungen neu gebaut, meist mit zwei Projekten gleichzeitig. Parallel zum Neubau wurde immer ebenso viel Geld in die Verbesserung der Bestände investiert. In den vergangenen zehn Jahren waren es insgesamt 256 Millionen Euro. MWG-Vorstandssprecher Thomas Fischbeck: „Wir werden zwar über unsere Neubauprojekte in der Öffentlichkeit stark wahrgenommen, aber unsere Altobjekte liegen uns ebenso am Herzen.“ So setzt(e) die MWG neben spannenden Projekten in der Innenstadt (Domviertel, Luisencarré) in nahezu allen Stadtteilen Zeichen. Geplant und in der Ausführung sind derzeit Neubauprojekte in Reform, am Neustädter See und in Brückfeld. Der Komplettumbau eines Zehngeschossers im Kannenstieg startet 2021. MWG-Aufsichtsratsvorsitzende Marion Hannebohm: „Unsere treuen Mitglieder in den Stadtteilen verdienen auch weiterhin unsere Aufmerksamkeit.“

Über 80 Prozent aller beauftragten Baufirmen haben ihren Sitz in Magdeburg und der Region. Thomas Fischbeck: „Wenn die Menschen hier ihre Arbeit haben, dann geht es auch der Stadt und ihrem Gemeinwesen gut.“

Zum MWG-Dreiklang gehört neben Neubau und Bestandsmodernisierung die soziale Verantwortung: Stiftung, Nachbarschaftsverein und umfangreiche Mitgliederbetreuung stehen für starkes soziales Engagement. Darüber hinaus unterstützt die MWG viele Vereine, Künstler oder Sportler in Magdeburg.

10 Jahre lebendige Nachbarschaft

Der MWG-Nachbarschaftsverein e.V. feiert in diesem Jahr ein besonderes Jubiläum – unter besonderen Bedingungen. Unverändert bleibt allerdings das ehrenamtliche Engagement der aktuell 45 Freiwilligen, die seit Beginn die Grundlage für eine lebendige Nachbarschaft sind. Die Wurzeln sind in den einzelnen Stadtteilen zu finden und haben sich von Nord und Süd über die Jahre auch durch MWG-Nachbarschaftstreffs im Westen und der Stadtmitte weiter verzweigt. Hier hat der Verein mittlerweile auch seinen Sitz und ist Ansprechpartner für Angebote, Vorträge, Fahrten, Veranstaltungen und neue Ideen. Dass diese den ca. 400 Mitgliedern nicht ausgehen, zeigen mehr als 30 regelmäßige Angebote zum Malen, Nähen, Häkeln, Kochen, Backen, Spielen, Singen, Frühstücken, Tanzen, Töpfern, Transkribieren, Basteln, Bewegen und Weiterbilden.

    Weiterlesen 10 Jahre lebendige Nachbarschaft