DDR-Weihnachten im Allee-Center

Kultureinrichtungen und Museen geschlossen, Galerien und Gaststätten dicht. Der Lockdown trifft auch die Museumswohnung des MWG-Nachbarschaftsvereins. Dank der Unterstützung von Allee-Center-Managerin Petra Kann findet nun zumindest die traditionelle Adventsausstellung „Weihnachten wie früher“ statt – und zwar mitten in der Ladenstraße.

Im Basement ist bis zum 6. Januar 2021 ein typisches Wohnzimmer aus den 1970er Jahren aufgebaut, in dem Besucher vieles von früher wiederentdecken können: Lauschaer Adventsschmuck, NARVA-Lichterketten, Holzfiguren aus dem Erzgebirge, gebügeltes Lametta, RFT-Fernseher, Röhrenradio von Dominante, Piko-Modelleisenbahnanlage, AMIGA-Schallplatten und und und. Auf dem Weihnachtsteller aus Pappe sind u. a. Dominosteine, Dresdner Stolle, Schlager-Süßtafel und Weihnachtskonfekt aus Wernigerode zu entdecken.

    Weiterlesen DDR-Weihnachten im Allee-Center

Leckeres zum Wochenende

Heute stellen wir das Lieblingsrezept von Tine Hannemann vor, MWG-Auszubildende im 3. Lehrjahr: Ihre bunten Teigtaschen sind schnell und einfach in der Zubereitung. Guten Appetit!

Zutaten für 2 Bleche:

  • 2 Pck. Sonntagsbrötchen
  • 1 Glas Pesto, je nach Geschmack rot und/oder grün
  • 200 g Mozzarella-Kugeln
  • 200 g geriebenen Käse
  • Gewürze nach Wahl
    Weiterlesen Leckeres zum Wochenende

Friseur im Domviertel

Als Kind war Frances eine richtige Sportskanone: Ab der 5. Klasse konnte sie niemand in Deutschland in der Rhythmischen Sportgymnastik schlagen. Als zweifache Deutsche Meisterin stand eine internationale Karriere bevor – bis der Hauptsponsor des Vereins ausstieg und damit Sport auf höchstem Niveau den Bach hinunterging. Was für sie als Sportlerin tragisch gewesen sein muss, ist für dutzende modebewusste Magdeburger ein Segen. Denn statt den Traum einer Sportlerin oder eines Superstars zu träumen, absolvierte Frances in der 8. Klasse ein Berufspraktikum bei der Mutti – im damals angesagtesten Friseursalon der Stadt – „Chici Mici“. „Danach wusste ich, warum sie immer so gern zur Arbeit ging.“ Die Begeisterung färbte ab und nun machte auch Frances ihren Weg.

    Weiterlesen Friseur im Domviertel

Paradies für Biene Maja

In der Vergangenheit haben sich MWG-Azubis mit PR-Aktionen, Kinderzimmer-Renovierungen oder Schwimmkursen verwirklicht. In diesem Jahr entschieden sie sich für eine Bienenwiese. Die Auszubildenden aller drei Lehrjahre haben einmal im Jahr die Möglichkeit, ein eigenständiges Projekt zu entwickeln. Ziel ist es, dass die jungen Leute so lernen, Verantwortung zu übernehmen, zu organisieren, ein Budget zu verwalten und sich als Team zu finden, in das jeder seine persönlichen Stärken einbringen kann.

    Weiterlesen Paradies für Biene Maja

Herbstfutter fürs Bienenvolk

Das ist schon ungewöhnlich: Drei Senioren sammeln auf ihren runden Geburtstagen Geld, um drei Bäume zu kaufen und in Reform zu pflanzen. Am Ende kommen drei Schnurbäume auf MWG-Grundstücken in die Erde, obwohl sie gar keine MWG-Mitglieder sind.

Als Imker kennt Hans Kaufmann die Bedeutung der Bienen und sorgt sich um die Zukunft aller unserer Insekten: „Ich fahre jetzt seit einem halben Jahr hunderte Kilometer mit dem Auto durch die Gegend und musste noch nicht ein einziges Mal die Scheibe von Insekten reinigen. Der Grund ist bitter: Es gibt kaum noch Insekten.“

    Weiterlesen Herbstfutter fürs Bienenvolk

Belohnung für fleißiges Lernen

So wie Julin Hoppe (10, Foto) haben sich 62 weitere Magdeburger Schüler für fleißiges Lernen im letzten Schuljahr in der MWG-Spareinrichtung belohnen lassen. Denn für jede „1“ auf dem Zeugnis wird 1 Euro, für jede „2“ werden 50 Cent auf dem Juniorsparbuch der Spareinrichtung gutgeschrieben. Etwa zehn Prozent aller Inhaber der 860 Junior-Sparbücher schauen deshalb jedes Jahr in den Sommerferien stolz mit ihren Zeugnissen am Alten Markt in Magdeburg vorbei.

In diesem Jahr kamen 63 Schüler, denen die MWG-Spareinrichtung 460 Euro gutgeschrieben hat.