Neue MWG-Straßenbahn düst durch Magdeburg

Frisch, lebendig, originell – so beurteilen fast alle Passanten die Gestaltung der neuen Straßenbahn, die als Fahrzeug Nummer 1332 durch die Stadt fährt. Statt „Wohnen und Sparen“ ist jetzt von Wohngefühl, Kinderfreude und schönem Leben die Rede. Susi, Tino und ein Dutzend Knirpse aus der MWG-Kita „Am Nordpark“ waren bei der Einweihung der neuen Straßenbahn dabei und ließen dafür Luftballons steigen. Natürlich hatten es sich unsere Maskottchen Susi und Tino nicht nehmen lassen, bei der ersten offiziellen Fahrt der Bahn mit an Bord zu gehen. Susi durfte sogar mal am Steuer Platz nehmen.

    Weiterlesen Neue MWG-Straßenbahn düst durch Magdeburg

Wenn der Chef kocht…

Alle vier Wochen wird gekocht. Im MWG-Nachbarschaftstreff im Quittenweg kam in den vergangenen Jahren schon allerhand auf den Tisch: Suppen, Schnitzel, Aufläufe, Grünkohl, Schweinebraten, Eisbein. Doch noch nie wurde kambodschanisches Hähnchencurry serviert. Jetzt war es soweit: Axel Herrmann, MWG-Vorstand und Vorstandsvorsitzender des Nachbarschaftsvereins, schwang den Kochlöffel für 20 geschmackshungrige Mieter. Schon einmal hatte er für die Gemeinschaft gekocht – das war im Februar und auf dem Speiseplan stand eine Kohlsuppe. Angelika Spandau: „Da hat er uns mit seinen Kochkünsten so begeistert, dass wir ihn gebeten haben, es noch einmal zu tun.“

    Weiterlesen Wenn der Chef kocht…

Fahrsicherheitstraining für Senioren

Das Auto ist auch im Alter wichtig, doch mancher Senior wird mit den Jahren am Steuer unsicherer. Die MWG bietet mit dem ACE ein Fahrsicherheitstraining für Ältere an.

Vor 40 Jahren spielte das Auto im Alltag noch keine so dominante Rolle wie heute: Haben heutzutage 71 Prozent der 76- bis 80-Jährigen einen Führerschein, waren es 1976 gerade einmal 15 Prozent. Das heißt: Das Auto bleibt auch im Alter wichtig, denn ohne Auto kommen ältere Menschen nur selten zum Einkauf, zu den Kindern oder Enkeln. Auch für Besuche von Freunden, für Ausflüge oder Fahrten in den Garten ist für viele das Auto unerlässlich.

    Weiterlesen Fahrsicherheitstraining für Senioren

Blau-weiße Talenteschmiede

Die MWG unterstützt nicht nur den Spitzensport in der Stadt. Auch der Nachwuchs wird gefördert. Unter anderem die U19 des 1. FC Magdeburg. Warum Sponsoring so wichtig ist, wollten wir vom Leiter des Sparkassen-Nachwuchszentrums und Trainer der U19, Thomas Hoßmang, wissen.

Warum ist das Sponsoring für einen Verein wie den 1. FC Magdeburg wichtig? Das Fundament einer starken Jugendförderung ist die Grundlage unserer Leistungsstärke. Der 1. FC Magdeburg sieht in der kontinuierlichen Ausbildung seiner Nachwuchsspieler langfristig die Möglichkeit, der Herrenmannschaft sehr gut ausgebildete Spieler zur Verfügung zu stellen, die sich zu 100 Prozent mit dem Verein und der Region identifizieren. Unser Leistungszentrum hat daher den klaren Auftrag, Spieler für den Lizenzbereich auszubilden.

    Weiterlesen Blau-weiße Talenteschmiede

City-Bauprojekt

Kein anderes MWG-Neubauprojekt in den vergangenen 25 Jahren stößt auf so großes öffentliches Interesse wie die Neubebauung im Südabschnitt. Seit 2012 wird am Bebauungsplan Breiter Weg Südabschnitt/Danzstraße gearbeitet. Bauherren sind die Wohnungsbaugesellschaft mbH sowie die Wohnungsgenossenschaften „Otto von Guericke“ und MWG. Das Bauprojekt gilt als außergewöhnlich, da es sich um die Neugestaltung eines City-Kernbereichs handelt und von drei Magdeburger Unternehmen gemeinsam umgesetzt wird.

Ende 2015 hat die MWG für ihr Grundstück die Bauanträge eingereicht. Obwohl damit zu rechnen ist, dass im 2. Quartal 2016 das Baurecht erteilt wird, ist an einen Baubeginn nicht vor dem 4. Quartal zu denken. Grund dafür ist, dass noch zahlreiche Details abschließend geklärt werden müssen. Dazu gehören u.a. die Erfüllung aller Auflagen des Umweltamtes, des Landesamtes für Denkmalpflege und Archäologie sowie noch ausstehende Leitungsumverlegungen durch die SWM sowie eine teilweise Grundstücksneuordnung.     Weiterlesen City-Bauprojekt

Ein Leserbrief: Die guten Geister der Quitte

Nach 40 Jahren Mitgliedschaft und 20 Jahren Wohnen im Quittenweg 58 musste Barbara Allner mit ihrem schwer kranken Sohn Sven in ein Betreutes-Wohn-Objekt umziehen. Der Abschied, so schwer er auch fiel, zeigte andererseits eine tolle Nachbarschaft. In einem Brief an den MWG-Vorstand schreibt Barbara Allner: „Unsere Nachbarn Inge und Helmut Fischer standen uns in den letzten zwei Jahren so hilfreich zur Seite, dass wir unsere Dankbarkeit kaum in Worte fassen können. Sie haben für uns eingekauft, Müll aus dem Haus gebracht, uns gelegentlich mit einer warmen Mahlzeit überrascht oder mit uns die Nacht durchwacht, wenn der Notarzt mal wieder kommen musste. Fischers sind unsere guten Engel und besuchen uns auch im neuen Heim. Ebenfalls danken wir Hausmeister Thomas Macknapp, der uns stets hilfsbereit, freundlich und einfühlsam begegnete.“     Weiterlesen Ein Leserbrief: Die guten Geister der Quitte