Rasante Entwicklung der MWG-Spareinrichtung!

Anfang März feierte die MWG-Spareinrichtung mit einem kleinen Kunstempfang ihren 4. Geburtstag. Die überraschend rasante Entwicklung der Kunden, Konten und Einlagen spricht für ein großes Vertrauen und das sehr seriöse Image unserer Genossenschaft. Die „loggia“ sprach darüber mit Sabrina Matros, Leiterin der Spareinrichtung.

Sabrina Matros 4. Geburtstag der MWGSpareinrichtung

Wie hat sich die Zahl der Sparer, der Konten und der Einlagen in den vergangenen vier Jahren entwickelt?

Sabrina Matros: Im Gründungsjahr 2009 legten 965 Mitglieder ihr Geld bei uns an. 13,5 Millionen Euro hatten wir nach neun Monaten an Einlagen. Zum 31. Dezember 2012 standen wir bei 2.704 Sparern und 50,2 Millionen Euro. Jetzt, Ende März, sind es bereits 52,5 Millionen Euro, die auf 5.567 Konten angelegt sind.     Weiterlesen Rasante Entwicklung der MWG-Spareinrichtung!

MWG bezuschusst Mittagessen für MWG-Kinder

Bei Kindern aus Haushalten mit geringem Einkommen werden neben ihrem monatlichen Regelbedarf auch sogenannte Leistungen für Bildung und Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben in der Gemeinschaft berücksichtigt. Hierzu zählt auch die gemeinschaftliche Mittagsverpflegung in Kindertageseinrichtungen und Schulen. Grundsätzlich ist die Mittagsverpflegung im Regelbedarf berücksichtigt. Das Mittagessen in der Schule oder Kindertageseinrichtung ist aber in der Regel teurer als ein Mittagessen zu Hause, daher werden mit dieser Leistung die Mehrkosten ausgeglichen.

KindergeldDas Jobcenter Magdeburg und das Sozialamt beteiligen sich damit an den Kosten für die Teilnahme an einer gemeinschaftlichen Mittagsverpflegung. Daneben ist ein geringer Eigenanteil in Höhe von einem Euro pro Mittagessen zu zahlen. Damit möglichst alle MWG-Kinder an einer Mittagsverpflegung teilnehmen können, übernehmen wir gern Ihren Anteil. Durch diese Kooperation können wir bereits 40 Familien und damit 60 Kinder unterstützen.

    Weiterlesen MWG bezuschusst Mittagessen für MWG-Kinder

Die Wohnungsmärkte – ganz nah am Menschen

Bereits in unserem letzten Artikel beschrieben wir, wie wichtig in Bezug auf die Vermietung auch die Nähe zum Menschen ist. Nähe in Form der engen Verbundenheit zu unseren Mietern und Mitgliedern war stets das Anliegen der Genossenschaft, Nähe im Hinblick auf das Überbrücken räumlicher Distanzen ist eine Idee, die wir seit Februar 2002 umsetzen.

Hintergrund dieses Gedankens war es zum damaligen Zeitpunkt, den Menschen aus allen Stadtteilen an einer zentralen Stelle die Möglichkeit zu bieten, sich rund um die MWG beraten zu lassen, Fragen und Wünsche loszuwerden oder eben auch einfach mal einige Worte zu wechseln mit den Mitarbeitern der MWG.

Die zwei Mitarbeiter in Mitte: Franziska Tietz und Liane Drews

Unsere erste Außenstelle eröffneten wir im Febraur 2002 daher in Magdeburg-Mitte am Breiten Weg 119 – 121 (im Durchgang).
Schon nach kurzer Zeit wurde die Geschäftsstelle regelmäßig von Mietern und Interessenten aufgesucht. Zu dieser Zeit wurde die Geschäftsstelle noch von einer Kollegin allein geführt. Im Mai 2006 zogen wir mit unserer Geschäftsstelle „um die Ecke“, in die 1. Reihe am Breiten Weg 120a. Schon bald haben wir aufgrund der steigenden Besucherzahlen auf zwei Kollegen erweitert.     Weiterlesen Die Wohnungsmärkte – ganz nah am Menschen

Die Entwicklung des Leerstandes in der MWG

Liebe Leser,

nun hat bereits der zweite Monat im neuen Jahr begonnen und daher ist nun der  richtige Zeitpunkt, einen Blick zurück zu werfen.
Der Geschäftsbericht des vergangenen Jahres wird viele interessante Zahlen beinhalten, doch eine der wichtigsten Kennzahlen bei einem Wohnungsunternehmen liegt in der Leerstandsquote. Diese Zahl ist der Ausdruck dafür, wieviel Prozent des gesamten Wohnungsbestandes am Stichtag verfügbar sind, ergo nicht vermietet.
Mit einem hohen Leerstand verbunden sind geringere Mieterträge, dennoch fallen Betriebs- und Bewirtschaftungskosten an, welche der Vermieter zu tragen hat. Leerstand kostet Geld, daher ist ein Wohnungsunternehmen bestrebt, diesen auf ein Minimum zu reduzieren.
Auch bei der MWG-Wohnungsgenossenschaft besteht eines der Hauptziele in der Verringerung des Leerstandes. Im Jahr 2002 befand sich dieser auf dem Rekordhoch von 12,3 Prozent. Eine Herausforderung, die erfolgreich gemeistert wurde: am 31.12. des vergangenen Jahres betrug der Leerstand nur noch 3,8 Prozent.
Anders ausgedrückt: die Vermietungsquote lag bei 96,2 Prozent.
In absoluten Zahlen gesprochen bedeutet das, es wurden von 8.999 zur Verfügung stehenden Wohneinheiten 8.653 vermietet.
Graphik Leerstand     Weiterlesen Die Entwicklung des Leerstandes in der MWG

Ich bin’s – Ihre Loggia!

Guten Tag und willkommen in einem hoffentlich gesunden und fröhlichen neuen Jahr!Bild Loggia aktuell

Ich bin’s – Ihre Loggia! Loggia? Laut der beliebten Online-Enzyklopädie Wikipedia ist eine Loggia „ein Raum in einem Gebäude, der sich mittels Bögen oder anderer Konstruktionen zum Außenraum öffnet“. Und weil es davon so viele schöne in unserer MWG gibt, wurde kurzerhand das Mietermagazin der Genossenschaft so benannt.
Diesen Namen habe ich übrigens erst seit 2002 – vorher hieß ich erst recht trocken „MWG-Nachrichten“, später dann  „Mitteilungsblatt“ – treffend, aber eben nicht ganz so schön wie heute.     Weiterlesen Ich bin’s – Ihre Loggia!