Rette, wen Du kannst

MWG-Mitglieder wie Erwin Belau oder Werner Tretner sind schon seit Jahren dabei und genießen die Gemeinschaft und den Sportsgeist bei den Lebensrettern. „Im Fall der Fälle zu wissen, wie man helfen kann, gibt uns ein gutes Gefühl.“ 347 Mitglieder hat die lokale Ortsgruppe der Lebensrettungsgesellschaft. Viele finden Gefallen am Wettkampfsport, weiß Jugendwart Mathias Kubisch: „Die meisten Leute haben beim Begriff DLRG die Rettungsschwimmer im Kopf. Doch unser Verein hat den Mitgliedern mehr zu bieten als am Strand oder im Freibad für den Fall der Fälle gewappnet zu sein.“

    Weiterlesen Rette, wen Du kannst

Italienische Pizza selbst gemacht

Feiertag, vielleicht ein verlängertes Wochenende und die liebe Sonne, die sich hoffentlich häufig sehen lässt… Und dann gemütlich auf dem Balkon schlemmen!
Da passt doch das folgende Pizza-Rezept, um schon mal ein bisschen in entspannte Urlaubsstimmung zu kommen:

ZUTATEN 

Für den Teig:
1 Ei, ¼ Liter Milch, 30 g frische Hefe, 75 g Zucker, 500 g Mehl, 100 g Butter

Für den Belag:
Tomatenpizzasauce aus der Dose, nach Geschmack: gehackter Rosmarin, Thymian

Variante 1:
Gorgonzola, Salsiccia (italienische Rohwurst), schwarze Oliven nach Geschmack

Variante 2:
Ziegencamembert, Artischocken aus der Dose, schwarze Oliven, Basilikum

Variante 3:
Ricotta, Parmaschinken, Rucola

ZUBEREITUNG     Weiterlesen Italienische Pizza selbst gemacht

Winter-Bob-Wettkampf

Die acht Wohnungsgenossenschaften Magdeburgs feiern am zweiten Sonntag im Juni, am 10.06.2018 ab 10.00 Uhr, ein großes Genossenschaftsfest am Petriförder. Neben einem abwechslungsreichen Programm gibt es noch ein besonderes Bonbon – einen Bob-Wettbewerb.

Wenn Sie Lust haben, das einfach mal auszuprobieren, dann bewerben Sie sich jetzt dafür! Zwei Mannschaften mit je 4 Teilnehmern möchte die MWG präsentieren. Unterstützung gibt es dabei von den Olympiateilnehmern Paul Krenz und Marko Hübenbecker.

Bitte melden Sie sich für die 50 Meter-Strecke jetzt an unter loggia@MWG-Wohnen.de.

Bleibt nur noch die spannende Frage: Welche Genossenschaft bringt das schnellste Bob-Team an den Start? Seien Sie dabei: Für jeden, für alle, Eintritt frei!

Foto: Schocomedia GmbH

Mit MWG und „Weißer Flotte“ in See stechen…

Haben Sie Lust auf eine Schifffahrt im Juni zum Genossenschaftsfest am Petriförder?

Ihre MWG lädt Sie ein: Am Sonntag, 10.06.2018, um 17.30 Uhr geht es mit dem MS „Sachsen-Anhalt“ auf die Elbe. Wer mit dabei sein möchte, kann sich für maximal 4 Freikarten per E-Mail (loggia@MWG-Wohnen.de) oder Postkarte (Kennwort: Weiße Flotte) bewerben. Bitte Vor- und Zunamen des MWG-Mitglieds, Anschrift (auch bei E-Mail) und Kartenanzahl nennen. Die Teilnehmer werden schriftlich benachrichtigt.

Was ist sonst noch los?     Weiterlesen Mit MWG und „Weißer Flotte“ in See stechen…

Schmerzfrei, leistungsfähig und beweglich ins Frühjahr

Erst seit kurzer Zeit schenken ihm Medizin und Sportwissenschaft die Beachtung, die er verdient: Der große Lendenmuskel, auch Psoas genannt. Ist er verkürzt, verspannt oder schlicht nicht kräftig genug, äußert sich das in Hüftbeschwerden, Rückenschmerzen, einer einseitigen Körperhaltung und Koordinationsproblemen beim Sport. Abhilfe schafft hier das von Prof. Froböse entwickelte Psoas-Training. Neben Übungen für die Stabilisation und Kräftigung des Psoas und der ihn umgebenden Faszien finden sich im Buch ergänzende Psoas-Übungen, die speziell für bestimmte Sportarten geeignet sind (Laufen, Radfahren, Fußball, Schwimmen).

    Weiterlesen Schmerzfrei, leistungsfähig und beweglich ins Frühjahr

Osterspaziergang

Vom Eise befreit sind Strom und Bäche
durch des Frühlings holden, belebenden Blick.
Im Tale grünet Hoffnungsglück.
Der alte Winter in seiner Schwäche
zog sich in rauhe Berge zurück.
Von dorther sendet er, fliehend, nur
ohnmächtige Schauer körnigen Eises
in Streifen über die grünende Flur.
Aber die Sonne duldet kein Weißes.
Überall regt sich Bildung und Streben,
alles will sie mit Farbe beleben.
Doch an Blumen fehlts im Revier.
Sie nimmt geputzte Menschen dafür.

Kehre dich um, von diesen Höhen
nach der Stadt zurückzusehen!
Aus dem hohlen, finstern Tor
dringt ein buntes Gewimmel hervor.
Jeder sonnt sich heute so gern.
Sie feiern die Auferstehung des Herrn,
denn sie sind selber auferstanden.
Aus niedriger Häuser dumpfen Gemächern,
aus Handwerks- und Gewerbesbanden,
aus dem Druck von Giebeln und Dächern,
aus der Straßen quetschender Enge,
aus der Kirchen ehrwürdiger Nacht
sind sie alle ans Licht gebracht.

Sieh nur, sieh, wie behend sich die Menge
durch die Gärten und Felder zerschlägt,
wie der Fluss in Breit und Länge
so manchen lustigen Nachen bewegt,
und, bis zum Sinken überladen,
entfernt sich dieser letzte Kahn.
Selbst von des Berges fernen Pfaden
blinken uns farbige Kleider an.
Ich höre schon des Dorfs Getümmel.
Hier ist des Volkes wahrer Himmel.
Zufrieden jauchzet groß und klein:
Hier bin ich Mensch, hier darf ichs sein!

Johann Wolfgang von Goethe

(aus Faust – Der Tragödie erster Teil)

 

Foto: pixabay