Kahled und der Wunsch nach einem Zuhause

Kahled kommt aus Syrien. Geflüchtet aus seiner Heimat. Vor Hunger, Gewehren, vor Krieg und dem Tod. Kahled will leben. Nach einer langen Reise ist er vor 18 Monaten in Deutschland angekommen. Magdeburg ist jetzt sein neues Zuhause. Nach ein paar Monaten in der Gemeinschaftsunterkunft hat er eine Wohnung bei der MWG bekommen. Er sei nett aufgenommen worden von den Nachbarn in Nord, sagt er. Sein Gesicht strahlt von einem Mundwinkel zum anderen, wenn er über seine Nachbarn spricht: „Eine Familie im Hauseingang besucht jetzt einen Englisch-Kurs, damit sie sich mit mir unterhalten können.“

Kommunikation – das ist das Allerwichtigste. Das haben auch alle anderen erkannt, die wie Kahled als Flüchtlinge ein Zuhause bei der MWG gefunden haben. Deshalb nehmen sie das Angebot der MWG-Stiftung gern an, ein Mal pro Woche zum “Orientierungskurs“ zur MWG in die Letzlinger Straße zu kommen.     Weiterlesen Kahled und der Wunsch nach einem Zuhause

Kita „Kinderland“ hat nun einen Kinderbus

Es ist geschafft: Die Kleinsten der 134 Mädchen und Jungen der Kita „Kinderland“ in der Lumumbastraße können schon zu Beginn des neuen Jahres längere Spaziergänge unternehmen, ohne dass ihnen die Füßchen müde werden. Denn die Einrichtung aus dem Stadtteil Neustädter See konnte sich einen Kinderbus bestellen. Der wahrscheinlich kleinste Bus der Welt hat zwar keinen Motor, bietet aber Platz für sechs kleine Zwerge. Schon seit Jahren wünschen sich die Mitarbeiter und Eltern vom „Kinderland“ den sogenannten Turtle-Kinderbus, der eine Ergänzung zu den Drillings- und Zwillingswagen ist, den Eltern der Kita einst vererbt haben. Bei bis zu 18 Kindern in der Gruppe sind Erzieher schon mal überfordert, wenn sie mit unter Zweijährigen auf „Weltreise“ durch den Stadtteil gehen. Ein Kinderbus wäre da eine echte Hilfe.     Weiterlesen Kita „Kinderland“ hat nun einen Kinderbus