Die Entwicklung des Leerstandes in der MWG

Liebe Leser,

nun hat bereits der zweite Monat im neuen Jahr begonnen und daher ist nun der  richtige Zeitpunkt, einen Blick zurück zu werfen.
Der Geschäftsbericht des vergangenen Jahres wird viele interessante Zahlen beinhalten, doch eine der wichtigsten Kennzahlen bei einem Wohnungsunternehmen liegt in der Leerstandsquote. Diese Zahl ist der Ausdruck dafür, wieviel Prozent des gesamten Wohnungsbestandes am Stichtag verfügbar sind, ergo nicht vermietet.
Mit einem hohen Leerstand verbunden sind geringere Mieterträge, dennoch fallen Betriebs- und Bewirtschaftungskosten an, welche der Vermieter zu tragen hat. Leerstand kostet Geld, daher ist ein Wohnungsunternehmen bestrebt, diesen auf ein Minimum zu reduzieren.
Auch bei der MWG-Wohnungsgenossenschaft besteht eines der Hauptziele in der Verringerung des Leerstandes. Im Jahr 2002 befand sich dieser auf dem Rekordhoch von 12,3 Prozent. Eine Herausforderung, die erfolgreich gemeistert wurde: am 31.12. des vergangenen Jahres betrug der Leerstand nur noch 3,8 Prozent.
Anders ausgedrückt: die Vermietungsquote lag bei 96,2 Prozent.
In absoluten Zahlen gesprochen bedeutet das, es wurden von 8.999 zur Verfügung stehenden Wohneinheiten 8.653 vermietet.
Graphik Leerstand     Weiterlesen Die Entwicklung des Leerstandes in der MWG

MWG ganz nah – die Nachbarschaftstreffs

Als Familiengenossenschaft ist es unser Anspruch, unseren Mitgliedern Möglichkeiten und Gelegenheiten für Begegnung und Kommunikation zu schaffen. Nur wer von einander weiß, spricht auch miteinander – und fühlt sich verbunden. Dieses Miteinander ist ein hohes Gut genossenschaftlichen Zusammenlebens.

Um diesen Gedanken von Nähe und Nachbarschaft stärker erlebbar zu machen, wurden wohnortnah Räume geschaffen, die ein lebendiges Miteinander der Generationen ermöglichen – die MWG-Nachbarschaftstreffs.

Vor drei Jahren, genauer am 14.08.2009, wurde der erste MWG-Nachbarschaftstreff im Stadtteil Magdeburg-Reform, im Quittenweg 60, eröffnet. In kurzer Zeit etablierte sich der Treff als Ort für Begegnung und Freizeitgestaltung sowie als Kontakt- und Beratungsstelle. Die guten Erfahrungen trugen dazu bei, dass in der Zwischenzeit insgesamt 3 Nachbarschaftstreffs an den Standorten Reform, Neustädter See und Magdeburg-Stadtfeld (in Kooperation mit der WGM 1995) betreut werden.     Weiterlesen MWG ganz nah – die Nachbarschaftstreffs

Der Stadtfelder Nachbarschaftstreff: sogar mit Kinderbetreuung!

Im neuen Nachbarschaftstreff an der Großen Diesdorfer Straße gibt es ab sofort 14tägig dienstags von 16 bis 18 Uhr eine Kinderbetreuung. Damit ist er offizieller Kindertreff. Annett Schmidt, Koordinatorin des MWG-Nachbarschaftshilfevereins: „Während anderenorts Stadtteiltreffs von der Schließung betroffen sind, gehen wir einen ganz anderen Weg – wir schaffen neue Angebote.“
Die Kinderbetreuung ist kostenlos. Die Eltern können Wichtiges erledigen und wissen ihre Kleinen in guter Obhut. Gern gesehen ist auch die gemeinsame Freizeitgestaltung im Treff von Kindern mit den Eltern oder Großeltern.
Im Dezember 2011 war der neue Nachbarschaftstreff in der Großen Diesdorfer Straße 192 in Kooperation mit der WGM 1995 und unter Regie unseres MWG-Nachbarschaftshilfevereins eröffnet worden. Nicht aus einer Laune heraus, sondern auf Wunsch von Vereinsmitgliedern.
Im Treff gibt es unter anderem Angebote für Rommé, Chor, Malwerkstatt, Klön-, Handarbeits- und Bastelstunde sowie ein monatliches Familienfrühstück. Er steht jedermann offen und kann auch für Familienfeierlichkeiten angemietet werden. Über die Veranstaltungen wird am Eingang ebenso informiert wie im Internet unter www.MDnachbarn.de (Rubrik Termine).

„Ein Gewinn für alle“ – Magdeburger Genossenschaften kooperieren

Acht Vermieter und zwei Banken rücken im Internationalen
Jahr der Genossenschaften näher zusammen 
 
Die acht Magdeburger Wohnungsbaugenossenschaften sowie die Volksbank Magdeburg und PSD Bank haben bereits am 19.01.2012 den Startschuss für die zukünftige engere
Zusammenarbeit anlässlich des Internationalen Jahres der
Genossenschaften 2012 gegeben. Das Genossenschaftsjahr soll einmal
mehr verdeutlichen, dass  Unternehmen dieser Rechtsform  einen
besonderen Auftrag erfüllen. „Nachhaltig wirtschaften, soziale
Verantwortung zeigen und gemeinschaftlich handeln sind nur  einige der
wichtigsten Elemente unserer Arbeit“, so die Sprecherin der Magdeburger
Wohnungsbaugenossenschaften, Sylke Lamontain.  Die  von den
genossenschaftlichen Verbänden  gestartete  deutschlandweite Kampagne
unter dem Titel „Ein Gewinn für alle“ soll auf die Vielfalt der  ca.  7.500
Genossenschaften aufmerksam machen. 
 
„Mit mehreren  Aktionen und Veranstaltungen wollen wir den Menschen
die Vorzüge der genossenschaftlichen Idee  in unserer Region  näher
bringen“, kündigt der Vorstand der Volksbank Magdeburg eG, Uwe Fabig,
die zukünftigen Kooperationsinhalte an. Die Geschäftsphilosophie der
Genossenschaftsbanken stellt die Förderung der Mitglieder in den
Vordergrund.  „Eine sichere Geschäftspolitik macht  uns  zu einem
zuverlässigen Dienstleister in Sachen Finanzen“ ergänzt Carsten Graf,
Vorstandssprecher der PSD Bank eG. „Wir haben einen hohen Anspruch
an Service und Qualität.  Dazu zählt auch die  Arbeit  mit  Menschen  für
Menschen.  Die enge Beziehung zum Kunden,  Freundlichkeit  und
Verlässlichkeit sind unsere wesentlichen Erfolgsfaktoren“. Das kann auch
Sylke  Lamontain bestätigen. „Die Wohnungsbaugenossenschaften in
Magdeburg  schreiben Service und Qualität  ebenfalls  groß, bieten
Wohnraum für  Jedermann  zu  bezahlbaren  Preisen und fördern  die
Gemeinschaft und  den Zusammenhalt in der Nachbarschaft.
Mieterfahrten, Radtouren, Wohngebietsfeste und vieles mehr geben dem
Wohnen eine zusätzliche Qualität“.
 
Alle Genossenschaften vereint  der  im Genossenschaftsgesetz
festgeschriebene Zweck  –  die Förderung ihrer Mitglieder. Dies ist auch
eine wesentliche Basis der hier angestrebten  Kooperation der auf den
ersten Blick doch  unterschiedlichen Unternehmen.  Daneben sind die
Genossenschaften ein starker Wirtschaftsmotor in der Region und sichern
viele  Arbeitsplätze vor Ort.  Alle Kooperationspartner verfolgen bei der
Vergabe von Aufträgen das Ziel, diese an regionale Partner zu vergeben.
Eine damit einhergehende Sicherung der Steuereinnahmen der Kommune
gewährleistet letztlich die Sicherung eines attraktiven Lebensumfeldes für
alle Menschen der Region und schließt damit einen nachhaltigen Kreislauf.
So investierten  die Wohnungsgenossenschaften in Magdeburg  allein  im
Jahr 2010 knapp 70 Mio. € in die eigenen Wohnbestände.  Sie
unterstützen  eine Vielzahl von  sozialen, kulturellen  und sportlichen Projekten. Sie gewährleisten Aus- und Weiterbildung und setzen Akzente
in Stadt und Gesellschaft.  
 
Die Kooperation von Genossenschaften aus den Bereichen Finanzen und
Wohnen  ist  für alle  vielversprechend. „Seien Sie neugierig auf die
kommenden Aktionen und Veranstaltungen, die wir gemeinsam für unsere
Mitglieder und alle Interessierten bereithalten“, so  Uwe  Fabig. „Erleben
Sie, wie modern und vielfältig Genossenschaften sein können und
begehen Sie gemeinsam mit uns das internationale Jahr der
Genossenschaften 2012“, so der  übereinstimmende  Aufruf  aller
Kooperationspartner.

Ein Erlebnis besonderer Art bietet sich Ihnen bereits am 15. September. Die Genossenschaften laden ein zu einem großen Drachenbootrennen und einer tollen Seeparty auf dem Salbker See.
Erleben Sie, wie sich engagierte Eltern und Erzieher für ihren Kindergarten bei den Drachenbootrennen ins Zeug legen! Mit insgesamt EUR 10.000 werden Kindergartenprojekte durch die Genossenschaften unterstützt. 
Ein großes Rahmenprogramm wird dabei Groß und Klein begeistern: 
es gibt ein Kinderbootfahren, eine Bungee-Tramp-Anlage, einen Surf-Simulator, natürlich eine Hüpfburg und vieles mehr!
Zu gewinnen gibt es auch etwas: bei der großen Familientombola wird als Hauptpreis ein Wochenende für vier Personen im CenterPark Soltau verlost – wir drücken Ihnen die Daumen!
Los geht es am 15. September ab 11.00 Uhr. 
Unser Tipp: Schonen Sie die Umwelt – lassen Sie das auto stehen und nutzen Sie den Tag zu einem Fahrrad-Ausflug an den Salbker See.
Wir freuen uns auf Sie!
 
Die Kooperationspartner im Überblick:
 
PSD Bank Braunschweig eG
Volksbank Magdeburg eG
Magdeburger Wohnungsbaugenossenschaft von 1893 eG
Wohnungsgenossenschaft „Post und Energie“ eG
Wohnungsbaugenossenschaft Otto von Guericke eG
Wohnungsbaugenossenschaft „Stadt Magdeburg von 1954“ eG
MWG-Wohnungsgenossenschaft eG Magdeburg
Wohnungsbaugenossenschaft Magdeburg Stadtfeld eG
Gemeinnützige Wohnungsgenossenschaft Gartenstadt-Kolonie Reform eG
Wohnungsgenossenschaft Magdeburg 1995 eG