Familienfest mit Bachelor und Weltpremiere

Wenn Bachelor Jan Kralitschka mit MDR-Moderatorin Susi Brandt am Sonntag, den 10. September, das MWG-Familienfest eröffnet, dann beginnt besonders für die Kinder ein aufregender Tag. Denn in der Festung Mark geht es ab 14 Uhr (Einlass ab 13:30 Uhr) Schlag auf Schlag: Das Programm startet mit der großen „Löwenzahn“-Show vom KiKa mit dem Maskottchen „Keks“. Dann gibt es die Weltpremiere des „Susi&Tino-Songs“, der stadtbekannten Figuren aus dem einzigen Magdeburger Kindermagazin „Susi&Tino“. Der Song ist von Kindern der „Kleinen Spatzen“ aus Florian Silbereisens Festen eingesungen worden, den dazugehörigen Tanz haben Kids des „Steps Dancecenters“ choreografiert.

Außerdem gibt es für die Kinder eine eigene Bar, eine Hüpfefestung, das Nostalgie-Karussell „Otto“, eine Bungee-Spinne, Kinderschminken, den Chaos-Clown und eine tolle Bastelstraße vom MWG-Nachbarschaftsverein.

Zu den weiteren Höhepunkten gehören ein Wettmöbelbauen mit dem Bachelor Jan Kralitschka, allerlei Wettbewerbe mit bekannten Magdeburger Sportlern und einen Food-Market mit Spezialitäten aus der Region. Live zu erleben sind u. a. die Michael Jackson Tribute Show, die Coverband „Nightfever“ sowie Swing und Wiener Kaffeehausmusik mit dem Rossini-Quartett.

Für Kinder bis 14 Jahre und MWG-Mitglieder, die ihre Eintrittsgutscheine vorlegen, ist der Eintritt kostenlos. Die Gutscheine wurden mit dem letzten Mietermagazin „loggia“ Anfang Juli verteilt. Für alle anderen kostet der Eintritt 1 Euro.

Alles Müll oder was?

Immer häufiger landen in der Gelben Tonne keine Wertstoffe, sondern Restmüll, Batterien, Schrott oder gar Textilien. Der Entsorger hat nun angedroht, die Abfuhr zu verweigern oder schlimmstenfalls ganz einzustellen. Der Städtische Abfallwirtschaftsbetrieb und die Firma Tönsmeier Entsorgungsdienste GmbH wissen keinen anderen Ausweg mehr: Angesichts immer mehr Gelber Wertstofftonnen, in denen massenhaft Hausmüll landet, kann seit 1. April 2017 die Abfuhr verweigert werden. Zunächst darf der Hausbesitzer noch nachsortieren. Nutzt er diese Chance nicht, werden alle Gelben Tonnen vom betreffenden Grundstück abgezogen. Stattdessen werden gebührenpflichtige Restmülltonnen aufgestellt, was zu einer deutlich höheren Betriebskostenumlage für alle führt. Die Gelbe Tonne wird kostenlos für die Mieter entsorgt.

    Weiterlesen Alles Müll oder was?

MWG im Glück – Mieter werden glücklich

Es ist wieder soweit: Unser diesjähriges Azubiprojekt beginnt. Diesmal haben wir uns etwas ganz Besonderes für unsere Mieter und Mitglieder überlegt:

Manche haben es vielleicht nicht so dicke oder eventuell einen schweren Schicksalsschlag hinter sich. Da fällt es schwer, dem Kind ein cooles eigenes Reich zu ermöglichen. Daher wollen wir ein Kinderzimmer renovieren und so die Augen von mindestens einem Kind leuchten lassen.     Weiterlesen MWG im Glück – Mieter werden glücklich

Die Vorteile einer Genossenschaftswohnung

Die MWG ist eine Wohnungsgenossenschaft und bietet rund 15.000 Magdeburgern ein Zuhause. Aber was genau bedeutet das bei einer Genossenschaft zu wohnen?

Wohnungsgenossenschaften haben das Ziel, ihre Mitglieder mit preisgünstigem Wohnraum zu versorgen. Als Genossenschaftsmitglied ist man Miteigentümer des Wohnungsunternehmens und hat so ein Mitspracherecht durch die Wahl von Vertretern, die dann wiederum die Mieterinteressen auf einer Versammlung vertreten. Man zahlt als Mieter bei einer Genossenschaft keine Kaution, sondern kauft Anteile. Die werden bei der MWG sogar mit einer Dividende versehen und bei Austritt wieder ausgezahlt. Also eine gute Investition in die Zukunft.

    Weiterlesen Die Vorteile einer Genossenschaftswohnung

Ihr Kind auf 400 Quadratmetern

Der MWG-Zehngeschosser in der Lumumbastraße ist für Autofahrer aus Richtung Westen und Süden nicht zu übersehen. Die 12 Meter breite und 30 Meter hohe Giebelwand an der Stadtautobahn ist somit wie geschaffen, motorisierte Magdeburg-Besucher auf sympathische und liebevolle Weise zu verabschieden. Deshalb soll der Giebel demnächst von den Magdeburger Grafittikünstlern „Strichcode“ professionell gestaltet werden. Es dürfte mit fast 400 Quadratmetern Fläche eines der größten Grafittibilder der Ottostadt werden.

Doch damit unsere Stadt ein besonders freundliches Gesicht an dieser Stelle macht, sucht die MWG-Wohnungsgenossenschaft ein waschechtes Magdeburger Kind. Es sollte zwischen 5 und 12 Jahre alt sein. Dargestellt wird das Mädchen oder der Junge auf einer Schaukel sitzend. Bewerbungen erbitten wir bis zum 18. Juni dieses Jahres unter der E-Mail-Adresse: Magdeburger.Kind@MWG-Wohnen.de .

Als Dankeschön spendiert die MWG ein attraktiv befülltes MWG-Sparbuch inklusive kostenloser Mitgliedschaft in der Genossenschaft. Falls das Kind bereits Mitglied ist und/oder bereits ein Juniorsparbuch bei der MWG-Spareinrichtung hat, dann wird das Kapital entsprechend erhöht.

Wir würden uns sehr freuen, wenn möglichst viele Eltern ihre Kinder dafür anmelden.

Illustration/Foto: Strichcode

„1976 – ein tolles Jahr“

Gedicht (gekürzte Fassung) von unserer langjährigen Mieterin Monika Wenk, der wir hiermit herzlichen Dank sagen.

Ich bekam meine Wohnung und das war wunderbar.
13 Jahre in Olvenstedt bei Schwiegermutter im Haus,
das war zwar nett, doch ich wollte raus.
Ich war so glücklich, kaum war es zu fassen,
ich Stadtkind konnte endlich dieses Dorf verlassen.
Das Wasser von der Pumpe, jeden Eimer per Hand rein und raus
und das mit zwei kleinen Kindern, es war ein Graus.
Im Garten ein Häuschen, in der Tür war ein Herz,
besonders im Winter ein schlechter Scherz.
Das war nun endlich vorbei und es kam der Umzug für uns drei.     Weiterlesen „1976 – ein tolles Jahr“